Status: Online
Direktverbindung: rivin.de:5121
(Spielerliste)
 

Zeitrechnungen

Zeitrechnungsarten in den Reichen

Dieses Tutorial soll ganz kurz die Geschichte und die übliche Zeitrechnung in Faerűn aufzeigen.

Der in den Reichen am weitesten verbreitete Kalender ist der Kalender des Magiers Harptos von Kaalint, den man unter dem Namen "das Rad des Harptos" kennt.

Harptos unterteilt das Faerűnische Sonnenjahr in 12 Monate, die dann ihrerseits wieder in jeweils 30 Tage bzw. 3 Zehntage (auch Ritte, Hyrar, Kuppeln oder Wochen genannt) unterteilt werden. Dazu kommen die 5 hohen Feiertage, die zu keinem Monat gerechnet werden.

Alle 4 Jahre kommt an dem Tag nach Mitsommer ein weiterer Feiertag dazu, den man Schildtreff nennt und an dem traditionellerweise Verträge geschlossen und Vereinbarungen und Eide erneuert und bekräftigt werden. Zeitspannen und das Alter z.b. eines Menschen werden gewöhnlich in der Anzahl von Wintern angegeben, da das Klima um diese Jahreszeit in vielen Regionen unter den Alten und Kranken die meisten Opfer fordert.

Mittsommer ist das größte der Feste, ausgelassene Feiern, Verlobungen und Hochzeiten finden üblicherweise an diesem Tag statt. Mittwinter ist die Gelegenheit, Freundschaftsbesuche zu machen und Freundschaftsgeschenke zu überbringen, Pläne und Vorsätze für das neue Jahr festzulegen und den Armen zu spenden, damit sie über den Winter kommen. Grüngras markiert den Frühlingsbeginn und wird landauf, landab mit bunt geschmückten Bäumen und lustigen Tänzen gefeiert. Die Hochernte ist ein Fest des Erntedanks, an dem reichlich gegessen und getrunken wird. Es ist vielerorts Brauch, riesige Freudenfeuer aufzuschichten. Das Mondfest ist ein stiller Feiertag der Besinnlichkeit, an dem man seine Gedanken auf die Toten und Gefallenen richten sollte und zu ihrem Gedenken die ein oder andere Kerze entzünden.

Darüberhinaus feiern viele Völker die astronomisch besonderen Tage, die Frühlings-Tagundnachtgleiche am 19. Ches, die Sommer-Sonnenwende am 10. Kythorn, die Herbst-Tagundnachtgleiche am 21. Eleint und die Winter-Sonnenwende am 10. Nachtal; manche ausgiebig und mit vielen Festlichkeiten, andere eher in ruhigem Dank an die Geschenke Chauntheas, der Mutter Erde. Viele der unzähligen Kirchen Faerűns feiern noch eine Vielzahl weiterer Festtage und Festzeiten.

Faerűn kennt verschiedene Zeitrechnungen, was die Verständigung unter den verschiedenen Rassen und Völkern nicht gerade einfacher macht. Die meisten Völker rechnen nach der Taliser Zeitrechnung (TZ) (auch Dalereckoning (DR)), der Zeitrechnung der Täler, die mit der Besiegelung des Vertrages zwischen Elfen und Menschen zur Besiedelung der fruchtbaren Täler nahe Cormanthor und der Aufstellung des Stehenden Steines als dessen Zeichen beginnt. Nach dieser Zeitrechnung schreiben wir derzeit das Jahr 1374 TZ.

Zusätzlich zu der Bezeichnung der Jahre mit Jahreszahlen ist es auch üblich, die von dem Seher Augathra der Verrückte vorausgesagten Bezeichnungen der Jahre zu verwenden, hier ein kurzer Überblick :

1370 das Jahr des Maßkrugs
1371 das Jahr der Ungezupften Harfe
1372 das Jahr der Wilden Magie
1373 das Jahr der Abtrünnigen Drachen
1374 das Jahr der Blitzstürme
1375 das Jahr des Erwachten Elfengeschlechts
1376 das Jahr der Verbogenen Klinge
1377 das Jahr der Heimsuchung
1378 das Jahr des Kessels
1379 das Jahr der Verlorenen Feste
1380 das Jahr der Flammenden Hand

Von Bedeutung ist vor allem das Jahr 1358, das Jahr der Schatten. In diesem Jahr wurden die Götter ob ihrer Überheblichkeit als Sterbliche auf Toril verbannt, wo sie wandelten, bis Fürst Ao, Gott der Götter und Urheber dieser Bestrafung, zufrieden mit der Buße seiner Schützlinge war. Viele der Fehden und Besonderheiten der Götter gründen auf den Vorkommnissen dieses Jahres. Manche Götter wurden während dieser Zeit sogar erschlagen, und vormals Sterbliche nahmen ihren Platz ein.

Andere verwendete Zeitrechnungen sind :
• Cormyrianische Zeitrechnung (CR), fußt auf der Gründung des Obarskyrischen Hauses (aktuell : 1348 CR)
• Nördliche Zeitrechnung (NR), bezieht sich auf die Herrschaftsübernahme Tiefwassers durch Lord Ahgahairon ( aktuell : 341 NR)
• Mulhorandi Calendarius (MC), beginnt mit der Gründung der Stadt Skuld (aktuell : 3507 MC)
Nicht mehr gebräuchlich ist die Drakenyahr - Rechnung (DY); leider ist nicht mehr feststellbar, ob wir uns derzeit im Jahr 151 oder 153 des Erwachten Roten Drachen befinden - und die Watertiev Yahrzahlning (WY), Bezugsrahmen ist die erste Siedlungsgründung auf dem Gebiet der heutigen Stadt Tiefwasser (aktuell : 2461 WY).

Bearbeiten - Verlauf - Drucken - Letzte Änderungen - Suche
Zuletzt geändert am 09.06.2014 11:57 Uhr