Status: Online
Direktverbindung: rivin.de:5121
(Spielerliste)
 

Die Ebenen

Die Ebenen der Vergessenen Reiche

Neben Toril als Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gibt es auch noch andere Welten, die lose mit Toril verknüpft sind. Diese Welten nennen sich "die Ebenen". Sie sind Ursprungsort einer gewissen Energieform, eines Elements oder Verkörperung einer Gesinnung.

Toril ist eine sogenannte Materielle Ebene. Das bedeutet, der Stoff der sie am ehesten Prägt ist Grundlage unserer Wahrnehmung: Die Materie an sich. Doch Toril ist noch mehr. Toril ist auch Zentrum einer ganzen Reihe von Welten, sie zusammengefasst als "das Multiversum" bekannt sind. Sie sind weniger Planeten wie Toril als Paralelluniversen. Manch von ihnen würde man als Hölle bezeichnen, andere vielleicht als Himmel. Wieder andere sind von einem Element geprägt. Man Unterscheidet grob 4 Typen von Ebenen:

• Materielle Ebenen, wie Toril: Sie sind Teil des Universums wie wir sie kennen. Vielleicht irgendwo fern von Toril existiert auch unsere Erde. Wir teilen uns mit Toril also eine Materielle Ebene.

• Transitive Ebenen, wie die Astralebene: Sie sind das, was die Materielle Ebenen mit anderen Ebenen verbindet. Sie sind Wege, gleichzeitig aber auch der Rahmen für das Multiversum.

• Innere Ebenen, wie die Ebene des Feuers: Diese Ebenen sind Heimat einer bestimmten Energieform oder eines bestimmten Elements. Es heisst, die Inneren Ebenen sind der Ursprung aller Materie.

• Äußere Ebenen: Diese Ebenen sind die Heimat der Teufel und Engel und all der anderen Wesen die man als "Planare" bezeichnet. Sie sind durch eine Gesinnung geprägt. Beispielsweise gibt es Ebenen des Rechtschaffen guten oder des Chaotisch bösen.

Die Götter leben auf nahezu allen Arten dieser Ebenen bis auf die Materiellen. Ein Gesetz der Götter verbietet es ihnen das Reich der Sterblichen zu betreten.

Die Transitiven Ebenen

Die Transitiven Ebenen sind keine Ebenen im eigentlichen Sinne. Viel mehr sind die sie Lückenfüller dazwischen. Sie Koexistieren mit der Materiellen Ebene und liegen kosmologisch gesehen ihr am nächsten. Hier nun eine genauere Beschreibung der 3 Transitiven Ebenen:

1. Die Ätherebene: Sie ist die Mündung aller Energie und aller Materie in die Materielle Ebene. Sie ist die Ebene in der reine Vorstellungskraft reicht um zu schöpfen und zu zerstören. Sie ist das Chaos der Schöpfung und die Rechtschaffenheit der Vernichtung. Sie ist der schnellste Weg zu den Inneren Ebenen.

2. Die Schattenebene: Sie ist das Spiegelbild der Materiellen Ebene. Wo Schwarz ist, ist in ihr Weiss, und wo Weiss ist, ist in ihr Schwarz. Sie ist Heimstätte Shars und Masks und Ursprung aller Schattenwesen. Sie speist die Schattenmagie und ist die Trainingszone für die Schattentänzer. Sie ist der existierende Alptraum. Sie ist der schnellste Weg um eine alternative Materielle Ebene zu erreichen oder eine Materielle Ebene zu umgehen.

3. Die Astralebene: Sie ist dort, wo sonst nichts ist. Nichtmal sie selbst. Als Füllmasse für die Räume zwischen den Ebenen ist die Astralebene überall und nirgends. Sie ist das Reich der Gedanken, das Konzeptionsbrett des Multiversums und sie ist Heimstätte der Githyanki. Sie ist der schnellste Weg um zu den Äußeren Ebenen zu gelangen. Uralte Legenden berichten von einer vierten Transitiven Ebene: Faerie. Sie soll eine Mischung aus Materielle und Transitiver Ebene sein und ist Heimstätte der Fey und ihrer Götter. Ob sie tatsächlich existiert... das wissen nur jene, die sie bewohnen.

Die Inneren Ebenen

Die Inneren Ebenen sind Heimstätte aller Materie und Energie. Ob nun in Form von Elementen oder als rohe Kraft, so münden alle Inneren Ebenen über die Ätherebene in die Materielle Ebene. Sie speisen sie sozusagen. Die Elementarebenen sind Heimat der Elementare und der jeweiligen Elementarfürsten. Ausserdem beherrbergen sie die Heimat von Kreaturen mit einer bestimmten Affinität zu einem Element wie den Salamandern auf der Feuerebene. Die beiden Energieebenen sind Heimstätte solcher Wesen, die von Energie und Entropie gelenkt sind. Untote zum Beispiel sind Wesen mit Einfluss durch die Negative Ebene.

Die Gut gesinnten Äußeren Ebenen

Die gut gesonnenen Ebenen sind Heimat der guten Götter, der Engel und all der anderen guten Wesenheiten. Man nennt diese Ebenen auch die celestischen Ebenen, da sie sehr an die Vorstellung eines "Himmels" in den abendländischen Religionen erinnern. Hier nun im Einzelnen die Beschreibung der verschiedenen Ebenen:

• Arvandor: Heimstätte der Elfengötter. Als solche ist sie chaotisch gut bis chaotisch neutral gesinnt. Manche Götter unterhalten Portale unter anderem nach Leuchtwasser, zu den Grünen Feldern, zum Drachenhorst und nach Heliopolis.

• Leuchtwasser: Heimstätte Lliiras, Sharins, Sunes, Tymoras und Waukeens. Als solche ist die Ebene vor allem gut gesonnen.

• Die Grünen Felder: Heimstätte des Halblingspantheons. Als solches ist die Ebene vor allem gut gesonnen.

• Die Goldenen Hügel: Heimstätte des Gnomenpantheons. Als solches ist die Ebene vor allem gut gesonnen.

• Haus des Wissens: Heimstätte Oghmas, Deneirs, Gonds und Milils. Die Ebene als solches ist vor allem gut gesonnen.

• Die Mondtore: Heimstätte Finder Lindwurmkralles, Selűnes und Shaundakuls.
• Haus der Triade: Heimstätte Helms, Ilmaters, Siamorphes, Torms und Tyrs. Als solches ist die Ebene vor allem rechtschaffen gesonnen.

• Zwergenheim: Heimstätte des Zwergenpantheons, bis auf die Duergargötter. Als solches ist die Ebene vor allem rechtschaffen gesonnen.

• Zauberherz: Heimstätte Mystras, Azuths, Savras und Velsharoons. Als solches ist die Ebene gut bis neutral gesonnen.

Die Neutral gesonnenen Äußeren Ebenen

Die Neutralen Ebenen sind Heimstätte von Naturwesenheiten, aber auch neutral gesinnten Göttern. Natur und Gleichgewicht sind die vorherrschenden Einflüße dieser Ebenen. Hier nun die Beschreibung der Ebenen im Einzelnen:

• Drachenhorst: Heimstätte des Drachenpantheons. Die Ebene ist absolut neutral gesonnen.

• Heliopolis: Heimstätte des Mulhorandischen Pantheons und Tiamats. Die Ebene als solches ist absolut neutral gesonnen mit Hang zum Rechtschaffenen.

• Haus der Natur: Heimstätte von Chauntea, Eldath, Gwaeron Windstrom, Lathander, Lurue, Mielikki, Nobanion, Shialla, Silvanus, Ubtao und verschiedenen Tierfürsten und Gottheiten von Naturvölkern. Als solches ist die Ebene absolut neutral gesonnen.

• Kriegers Ruh: Garagos, die Rote Ritterin, Tempus und Uthgar residieren hier. Die Ebene ist absolut neutral gesonnen mit Hang zum Chaotischen.

Die Böse gesonnenen Äußeren Ebenen

Die Böse gesonnenen Ebenen sind Heimstätte der bösen Gottheiten, der Teufel und Dämonen und all den anderen Schrecken. Man nennt diese Ebenen auch die infernalischen Ebenen, da ihr Erscheinungsbild insgesamt sehr der "Hölle" der abendländischen Religionen ähnelt. Hier nun im Einzelnen eine Beschreibung der verschiedenen Ebenen: • Die Neun Höllen (Baator): Heimstätte der Baatezu, den Teufeln. Beherrscht von den 9 Erzteufeln ist Baator eine rechtschaffen böse Ebene. Ein Paar der Teufel unterhalten Portale zum Ödland der Verderbnis und Verzweiflung.

• Ödland der Verderbnis und Verzweiflung: Heimstätte von Tyrannos, Beshaba, Hoar, Loviatar und Talona. Das Ödland ist eine beutral böse bis rechtschaffen böse Ebene.

• Abgrund der Dämonennetze: Heimstätte der Drowgötter. Geschaffen von Lolth nach ihrer Verbannung und ihrem Aufstieg zur Drowgöttin versammelte Lolth ihre Schützlinge in einem Teil des Abyss und schuf diese Ebene daraus. Als neutral böse bis chaotisch böse Ebene unterhalten die Drowgötter eine Verbindung zum Abyss.

• Der Abyss: Heimstätte der Tanar´ri, der Dämonen. Als Erzfeinde der Teufel ist der Abyss ein typisches Schlachtfeld zwischen beiden Erzfeinden. Die Ebene ist von chaotisch böser Gesinnung.

• Herz des Zorns: Heimstätte der 4 Wutgötter Talos, Auril, Umberlee und Malar. Die Ebene ist neutral böse gesinnt.

• Hammergrimm: Heimstätte der Duergargottheiten Laduguer und Duerra aus der Tiefe. Die Ebene ist rechtschaffen böse gesinnt.

• Der Oberste Thron: Geschaffen von Cyric und allein von ihm beherrscht ist der Oberste Thron eine chaotisch böse Ebene.

• Nishrek: Heimstätte der Orkgottheiten. Als solche ist sie chaotisch böse gesinnt.

Bearbeiten - Verlauf - Drucken - Letzte Änderungen - Suche
Zuletzt geändert am 09.06.2014 12:04 Uhr